Freudenberg
Chemical Specialities

Freudenberg - Innovating Together

Chemical Specialities

Unsere Lösungen für Sie

Höhere Lebensdauer von Maschinen und Anlagen. Mehr Output in der Materialverarbeitung. Mehr Funktionalität für Textilien. Der letzte Schliff in der Lebensmittelverarbeitung. Was ist Ihr Anliegen? Hier entdecken Sie, welche markt- und anwendungsspezifischen Lösungen wir Ihnen bieten können.

Klüber Lubrication auf der InnoTrans 2022 in Halle 21a, Stand 440

Instandhaltungskosten senken, Verfügbarkeit der Züge erhöhen - Klüber Lubrication präsentiert neue Spezialschmierstoffe für die Bahnindustrie

, München

Auf der InnoTrans 2022 präsentiert Klüber Lubrication eine Reihe von Neu- und Weiterentwicklungen, mit denen der Verschleiß reduziert, Wartungsintervalle verlängert und die Anwendung vereinfacht werden können. Damit lässt sich die Kosteneffizienz von Schienenfahrzeugen deutlich erhöhen.

„Unsere Maxime bei der Entwicklung ist es immer, Schmierstoffe zu konzipieren, die
eine deutlich bessere Performance besitzen als bisher verfügbare Lösungen“, erklärt Thomas Kamprath, Market Manager Rail Industry bei Klüber Lubrication. „Bei der Entwicklung von Schmierstoffen konzentrieren wir uns auf Anwendungen, die besonders herausfordernd sind.“

Fett für Zugtürdichtungen – schnell applizieren, lange wirken
Zu diesen Herausforderungen gehören beispielsweise Störungen an den Türen, eine der Hauptursachen für Störungen im Bahnbetrieb. Das neue BARRIERTA L 25 DL SPRAY wurde speziell für die Schmierung von Dichtungen von Zugtüren entwickelt und zeichnet sich durch seine optimale Applizierbarkeit aus: „Bei dieser Anwendung ist besonders an den Dichtungen, welche mit Passagieren in Kontakt kommen können, eine möglichst geringe Schmierfilmdicke notwendig. Es darf nur der Hauch eines Schmierfilms auf diese Dichtungen aufgetragen werden. Das ist mit BARRIERTA L 25 DL SPRAY möglich und der Auftrag lässt sich auch noch sehr schnell bewerkstelligen“, erklärt Kamprath.

Die neue Generation Radlagerfett – vollsynthetisch, zertifiziert und weltweit verfügbar
Radlager von Güterwagen stellen hohe Anforderungen an den verwendeten Schmierstoff. Die Schmierfähigkeit muss über einen weiten Temperaturbereich, sowie bei variablen Drehzahlen und Schwingungen zuverlässig sichergestellt werden. Das neue vollsynthetische Radlagerfett Klübersynth BHE 46-403 überzeugt in Radlagern durch seine innovative Kombination verschiedener Grundöle und der darauf maßgeschneidert abgestimmten Additivierung. Klübersynth BHE 46-403 ist nach DIN EN 12081 und DIN EN 12082 zertifiziert und weltweit verfügbar. Das Radlagerfett hat eine Laufleistung von mehr als 800.000 km im Prüfstandsversuch nach DIN EN 12082 erreicht. Simulationen zeigen ein Potential für Nachschmierintervalle von mehr als 1,5 Mio. km oder 20 Jahren auf. Dadurch sinken Instandhaltungskosten und die Verfügbarkeit der Fahrzeuge wird erhöht.

Weichen: Weichenverschlüsse müssen auch bei wartungsarmen Rollenweichen geschmiert werden
Wartungsarme Rollenweichen werden immer häufiger als Ersatz für konventionelle Weichen eingesetzt. Die Weichengleitplatten müssen bei Rollenweichen nur noch sehr selten oder gar nicht mehr geschmiert werden, die Weichenverschlüsse hingegen nach wie vor. „Speziell für diese Anwendung haben wir unser Klüberrail AL 32-2000 Spray entwickelt. Es handelt sich dabei um das erste für die Weichenschmierung freigegebene Spray-Produkt. Klüberrail AL 32-2000 Spray ist besonders einfach zu transportieren, jedes Service Teams kann ein Weichenspray mit sich führen“, erläutert Thomas Kamprath die Vorzüge.

Klüberrail AL 32-2000 ist aber auch für konventionelle Weichen als Weichenschmierstoff die erste Wahl. Denn eine der wichtigsten Instandhaltungsaufgaben von Infrastrukturbetreibern ist es, sicherzustellen, dass Weichen unter allen Wetterbedingungen wie starkem Regen, Hitze oder Schnee, einwandfrei funktionieren. Die Verwendung von Klüberrail AL 32-2000 erhöht die Zuverlässigkeit von Weichen und wirken sich damit auch positiv auf einen reibungslosen Bahnbetrieb aus.

Ölwechselintervalle verdoppeln
Zu den innovativen Lösungen von Klüber Lubrication für die Bahnindustrie gehören außerdem verschiedene Hochleistungs-Getriebeöle, die dazu beitragen, die Wartungskosten deutlich zu reduzieren. So bietet das vollsynthetische Klübersynth GE 475 W 90 Schienenfahrzeug-Getrieben ein hohes Maß an Schutz auch unter hoher Belastung und kann die anfallenden zeitintensiven Ölwechsel in den meisten Fällen verdoppeln. Speziell für niedrige Temperaturen wurde Klübersynth LEG 475 W 90 konzipiert, das gegenüber konventionellen synthetischen Getriebeölen einen um bis zu 30 Prozent niedrigerer Reibwert aufweist.

Auf der InnoTrans 2022 stehen die Experten von Klüber Lubrication in Halle 21a, Stand 440 gerne für alle Fragen zum Thema Tribologie für Zug und Schiene zur Verfügung.

  Zurück zur Übersicht