Freudenberg
Chemical Specialities

Freudenberg - Innovating Together

Chemical Specialities

Unsere Lösungen für Sie

Höhere Lebensdauer von Maschinen und Anlagen. Mehr Output in der Materialverarbeitung. Mehr Funktionalität für Textilien. Der letzte Schliff in der Lebensmittelverarbeitung. Was ist Ihr Anliegen? Hier entdecken Sie, welche markt- und anwendungsspezifischen Lösungen wir Ihnen bieten können.

Historie

Wichtige historische Stationen

  • 2016

    Spatenstich für die Erweiterung des Freudenberg Chemical Specialities Standortes in Maisach in der Nähe von München. 40 Millionen Euro fließen in den Bau eines Logistikzentrums für Klüber Lubrication, in ein neues Technikum mit Laboren für Chem-Trend sowie in zusätzliche Büros für Chem-Trend und OKS. Mit einer Fläche von rund 19.000 Quadratmetern trägt das Großprojekt dem Wachstum von Freudenberg Chemical Specialities in Europa Rechnung.
  • 2016

    Eröffnung des gemeinsam von Chem-Trend und SurTec betriebenen Standortes in Valinhos, Brasilien. Chem-Trend und SurTec entwickeln, produzieren und vertreiben in Valinhos Spezialtrennmittel, Prozesschemikalien und Lösungen für die chemische Oberflächenbehandlung für zahlreiche Branchen. Das neue Werk ersetzt zwei ältere, von SurTec und Chem-Trend seit Jahrzehnten in Brasilien betriebene Standorte und verfügt über Einrichtungen für Verwaltung und Vertrieb, Lager und Logistik, Labor und Produktion, allgemeine Industrie, Haushaltsgeräte und andere.
  • 2014

    Die Erweiterung des gemeinsam von Klüber Lubrication und Chem-Trend betriebenen Standortes in Qingpu, China, wird ihrer Bestimmung übergeben. Der Ausbau beinhaltet ein neues Bürogebäude, ein Trainingszentrum sowie ein neues F&E-Zentrum für Entwicklungsarbeiten spezifisch für den Chinesischen Markt.
  • 2013

    Freudenberg Chemical Specialities erwirbt die Capol GmbH, Elmshorn, und erweitert damit sein Portfolio um Produkte für die Herstellung und Oberflächenbehandlung von Süßwaren.
  • 2013

    Chem-Trend erwirbt das Trennmittelgeschäft für Verbundwerkstoffe von Zyvax.
  • 2013

    Klüber Lubrication erwirbt das Fomblin®-Schmierstoffgeschäft von Solvay.
  • 2011

    OKS bezieht seinen neuen Standort in Maisach bei München.
  • 2010

    FCS erwirbt das Unternehmen SurTec International GmbH in Zwingenberg und erweitert sein Portfolio um Produkte für die Oberflächen- und Galvanotechnik.
  • 2008

    Klüber Lubrication und Chem-Trend nehmen ihre neue Fertigungsstätte in Qingpu in der Nähe von Shanghai in China in Betrieb. Neben Produktionseinrichtungen sind hier auch Verwaltung, Marketing und Vertrieb der beiden Unternehmen in China angesiedelt.
  • 2007

    Klüber Lubrication und Chem-Trend stärken Ihre Präsenz in Asien durch Gründung eigener Gesellschaften in Thailand. Außerdem gründete Chem-Trend eine neue Gesellschaft in Japan und eröffnete ein Vertriebsbüro in Vietnam. Klüber gründet ein neues Vertriebsbüro in Taiwan.
  • 2006

    Die Klüber Lubrication Texas feierte im Januar ihr 10-jähriges Jubiläum. Das Unternehmen entstand aus der Übernahme der Summit Industrial Products Inc. und ist beispielhaft für eine gelungene Unternehmensintegration. Heute ist die Produktionsstätte in Texas mengenmäßig die zweitgrößte in der gesamten Klüber Gruppe.
  • 2006

    Durch die Gründung einer eigenen Gesellschaft in Russland verfügt Klüber Lubrication über eine noch bessere Ausgangsbasis für die Betreuung bestehender und die Akquisition neuer Kunden im größten Lande der Erde.
  • 2005

    Klüber Lubrication ist seit 25 Jahren in China aktiv und hat sein Engagement mit den Jahren kontinuierlich ausgebaut. China soll langfristig zu einem der wichtigsten Märkte für das Geschäft mit Spezialschmierstoffen werden.
  • 2004

    Die Freudenberg Chemical Specialities übernimmt Chem-Trend und integriert das Unternehmen in den Konzern. Chem-Trend selbst wurde bereits 1960 von dem dänischen Wissenschaftler Per Lorentzen gegründet.
  • 2004

    Die Freudenberg Chemical Specialities GmbH wird als neuer Konzernbereich innerhalb der Freudenberg Gruppe gegründet und übernimmt die Führung der Unternehmen Klüber und OKS.
  • 2004

    Klüber Lubrication eröffnet in München ein neues Technologie-Zentrum. In nur anderthalb-jähriger Bauzeit ist das sechsgeschossige Gebäude mit 14.000 m² Nutzfläche entstanden.
  • 2003

    Die OKS Spezialschmierstoffe GmbH wird übernommen. Das Unternehmen wurde 1978 von Friedrich Kuhn-Weiss unter dem Namen OMNIKOTE gegründet. Es konzentriert sich auf den Vertrieb von Spezialschmierstoffen über ein internationales Handelsnetz. 1981 wird das Unternehmen in OKS umbenannt.
  • 1998

    Klüber Lubrication weiht sein Forschung- und Entwicklungszentrum in München ein.
  • 1976

    Klüber Lubrication verstärkt ihr Engagement in Japan und gründet die NOK Klüber Co. Ltd.
  • 1971

    Klüber Lubrication gründet eine Gesellschaft in Brasilien - der erste Schritt über den großen Teich. Elf Jahre später wird die Klüber Lubrication North America L.P. gegründet.
  • 1969

    Mit weiteren Firmengründungen in Spanien, der Schweiz und Skandinavien gewinnt Klüber Lubrication an internationaler Präsenz.
  • 1966

    Die Freudenberg Gruppe erwirbt Klüber Lubrication. Das Unternehmen wurde im Jahre 1929 als Mineralölgroßhandlung von Theodor Klüber in München gegründet und hat sich zu einem der führenden Anbieter von Spezialschmierstoffen für den Erstausrüstungsmarkt entwickelt.